0173/8579058
Herzlich Willkommen
Bezahlen Sie bequem per PayPal Bezahlen Sie bequem per Vorkasse
Läuferbrief an Leosport

Läuferbrief an Leosport

Pfalztrail, 17.09.2016

Nach meinem ersten 100er dieses Jahr, und langer Erholungsphase ging Mitte September die "Volkslaufsaison" los.
32,7 km und 770 Höhenmeter in super Kulisse durch die Pfalz rennen versprach der Saxoprint Pfalztrail im Leiningerland. Weil ich noch nie in der Gegend gelaufen war und das Wetter einen super Lauf versprach war ich endlich wieder motiviert und hatte richtig Lust zu laufen.

Weil ich nicht wusste wie meine Form wirklich ist, bzw. was davon seit Juni übrig ist, stellte ich mich etwas weiter hinten und wollte erstmal mitrollen. Nach wenigen Schritten gingen aber die Pferde mit mir durch und ich konnte mich schon vor dem ersten Kilometer von den Verfolgern absetzen. Danach folgte eine sehr zackige Stunde auf spitzen Trails und mit hohem Tempo. Dier Uhr zeigt 59:30min nach 15km. So schnell sollte es auf keinen Fall werden. Gegen Ende des Rennens musste ich daher rausnehmen. Hier wusste ich aber schon, dass es eine flotte Zeit wird und konnte auch keine Verfolger erspähen. Somit lief ich munter 2:13h in der Mittagssonne und konnte das Rennen als Erster und mit Streckenrekord beenden.

Kommenden Sonntag geht es in Heidelberg zur nächsten Veranstaltung, dem Half-Trail mit 30km. Mal sehen was das Wetter macht :)

Janosch beim Pfalztrail 2016

 

 

100 Kilometer von Biel, 11.06.2016:

Freitagabend 22Uhr geht es für mich auf meine bisher aufregendste Lauf(reise). Die 'längste Nacht der Jahres' steht an. Ich freue mich auf meinen ersten 100km Lauf und habe während der letzten Wochen und Monate sehr viel in diesen Traum investiert. Noch 2 Tage ausruhen und dann hoffe ich, dass es rund läuft.
Neben Freundin, Freunden und Familie, konnte ich dabei auf die Ausrüstung und Tipps von Tobias Joos und Leosport zählen.

Würde mich heute jemand fragen, wieso ich 100km durch die Nacht renne, vermutlich weil man sich das Hotel in der Schweiz spart. So genau weiß ich es im Moment nicht, aber die letzten Jahre hatte ich unzählige wertvolle Momente durch und mit dem Laufsport. Ich fühle mich wohl dabei und kann durch Trailrunning und Ultraläufe Wochenendtrips in den Bergen mit etwas Wettkampfcharakter verbinden.

Süchtig geworden bin ich 2012. Mein Rennrad bekam unglücklicherwiese einen Knick im Rahmen und so habe ich mich für den Black Forest Ultra angemeldet. Danach ging es munter weiter mit Panorama Ultratrail in Sonthofen und dem Transalpine Run von Ruhpolding nach Sexten (Dolomiten) über 320km in 8 Tagen.

Seitdem konnte ich Siege bei verschiedenen Trail- und Ultrarennen feiern. Dazu gehören unter anderem zweimal Keufelskopf Marathon und Shorttrail, Allgäu Panorama Ultratrail und Marathon, einen dritten Platz beim Zugspitz Basetrail und einen 5. Platz beim Zugspitzmarathon. Meine aktuelle Marathonzeit pausiert bei 2:32h, aber mit den richtigen Schuhen gehen die 2min sicher noch ;)